Sie sind hier: PC-6 V-622 Felix  

GESCHICHTE

Der PC-6 in den Patrouille - Suisse Farben

04. Juli 2009
Der PC-6 bekam das neue Logo zum 45 - jährigen Jubiläum der Patrouille - Suisse.
Siehe Bild, aufgenommen in Mollis.




 



 

24. August 2007
In der Zwischenzeit hat der PC-6 am Seitenruder das Signet von der SPHAIR erhalten (Ausbildungsplattform der Luftwaffe).




Modell trifft Original

24. August 2007, Dittingen 




 

31. April 2007
Da ich Stammkunde auf der Seite von Markus Herzig http://www.pc-6.com bin, war die Freude riesig als ich ca. Ende April das Foto von Marco Zatta sah, ein PC-6 in dem Patrouille - Suisse Design. http://www.pc-6.com/history/648.htm
Erst noch der Gedanke auf dem Papier und jetzt schon ein Original PC-6 in den Farben der Patrouille - Suisse. Super!!!
Das Bild entstand anlässlich des Fantages am 20. April 2007 des Patrouille - Suisse Fanclus in Emmen.
Kurz vorher war noch der Pressetag an dem das Flugzeug seinen ersten Auftritt in den neuen Farben hatte.

Hier werden noch 2 Fotos eingefügt.


24. April 2007
Anlässlich des Luftwaffen-Kaderrapports vom 24. April 2007 in Emmen präsentierte die Patrouille Suisse ihren attraktiv neu in den PS-Farben bemalten, "Felix" getauften Turbo-Porter mit der Kennung V-622.
(Quelle: lw.admin.ch)


Vor dem Jahre 2007
Der Kommandant begleitet die Patrouille - Suisse mit dem PC-6 in der original grünen Farbe und dem Helikopter zu den verschiedenen Austragungsorten.


Herbst 2006
Ich war Anfangs Oktober 2006 auf der Axalp um das Fliegerschiessen zu geniessen.
Der Patrouille - Suisse Fanclub hatte einen kleinen Stand und sie verteilten die Zeitschrift Cockpit.
In dieser Nummer war ein Zeichenwettbewerb für künftige Pilatus Porter - Designs ausgeschrieben.
Ich wollte nicht am Wettbewerb teilnehmen, ich nahm nur die Vorlage und probierte das Patrouille - Suisse Design von den Tigern zu übertragen.
Als ich dies hatte telefonierte ich H. Oberholzer der schon das Design von den Tigern entworfen hatte, mit der Bitte ob er meine Variante begutachten könnte.

Ca. zur gleichen Zeit (Herbst 2006) hatte Dani Hösli ebenfalls den Gedanken den Porter mit dem er zu den Trainingsorten fliegt in die Farben der Patrouille - Suisse zu tauchen. (das habe ich erst im Jahre 2010 erfahren)